NICE K12 – 2018 Cyber Security Conference in Texas

Sascha Kettler Cloud Computing, Nachrichten / News, Neuigkeiten, Unternehmen, Vortrag Leave a Comment

Aufregende Tage liegen hinter mir. Erstmalig war ich bei der Nice K12 dabei, der Cybersecurity Education Conference, die Anfang Dezember in Texas stattfand. Eine Veranstaltung, die antritt, junge Menschen für das Berufsfeld der Internetsicherheit zu begeistern. Schon während der Eröffnungsrede wurde deutlich, dass im Jahr 2023 allein in den USA über drei Millionen Arbeitsstellen in dem Bereich IT-Sicherheit fehlen werden. Das ist enorm und zeigt den dringenden Handlungsbedarf. Die Nice K12 ging in Vorlage und bot Lehrern, Lernenden und IT-Fachleuten eine lebendige Gelegenheit, sich auszutauschen.

Während des Kongresses hielten die Teilnehmer Vorträge, in denen es unter anderem darum ging, wie Lehrkräfte Gelder von der Regierung erhalten können, um ihre Schüler gezielt zu fördern. In den Nachmittagsstunden durfte ich meinen Beitrag zur Konferenz beisteuern und klärte gespannte Zuhörer über die 12 Tücken der Cloud Nutzung auf. Bei der anschließenden Tombola gewann ich dann sogar einen Klassensatz Lehrbücher zum Thema Cybersecurity. Diesen Gewinn habe ich sehr gern an einen der anwesenden Lehrer der Vilonia High School in Arkansas übergeben. Der hatte sich sichtlich darüber gefreut und damit gar nicht gerechnet.

Besonders gefielen mir die Workshops und Praxisbeispiele. Eine Aufgabenstellung lautete zum Beispiel, Nachrichtenszenarien nach deren Glaubwürdigkeit zu bewerten und einzuschätzen, auf welche Nachrichten die Regierung offiziell reagieren muss. Wenn Jugendliche früh ihre Medienkompetenz stärken, können sie Nachrichten aus verschiedenen Quellen differenzierter betrachten und kritisch bewerten. Bei einer weiteren Praxisübung konnten die Beteiligten erproben, wie man beispielsweise Kryptografie aufbricht oder die Schwächen eines Programms ausnutzt. Wenn der Nachwuchs erkennt, wie leicht diese Dinge umzusetzen sind, dann entwickelt er auch eher Interesse und Neugier für dieses Berufsfeld. Die Art der spielerischen Projektarbeit hat mich überzeugt und lässt sich zudem 1:1 auf das deutsche Bildungssystem übertragen.

All diese Ideen und Inspirationen nehme ich gerne mit und gebe sie weiter an meine Kontakte vom Chaos Computer Club. Den Jugendlichen habe ich von der Institution erzählt und werde einige mit dieser Vereinigung vernetzen. Ziel der Veranstaltung war es, Wege aufzuzeigen, den Schülern einen breiteren Einblick in die Anwendungen der Informationssicherheit zu gewähren, so dass sie sich eher für eine solche Karriere entscheiden. Ich denke, dass ist den Veranstaltern außerordentlich gut gelungen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.